Praxisraum für Lebenskunst

Damit Leben gelingt!

Vorträge/ Austausch


 

Schwellenzeit - ein Abend zum Thema Sterben

 mit Monika Gleixner, im Praxisraum für Lebenskunst

 

Do., 19. Oktober 2017, 20:00 Uhr

 

Sterben wird leicht zu einem Tabuthema, egal ob es einen nahen Angehörigen, einen Freund, einen Fremden oder mich selber betrifft.

Warum eigentlich?

 

Welche Erfahrungen und Vorstellungen habe ich, die meine Einstellung zum Sterben, meine Haltung zum Abschiednehmen geformt haben?

Was macht mich unsicher, mit wem kann ich mich austauschen, wie handle ich stimmig? 

Diesen und manch anderen Fragen, die erst im Zusammensein auftauchen können, gehen wir an diesem Abend nach. 

Monika Gleixner begleitet seit 15 Jahren Familien, die überraschend, mehr oder weniger innerlich vorbereitet, einen geliebten Menschen verlieren oder selber schwer krank sind - kleine und große Menschen, die den Mut haben ihren ganz persönlichen Impulsen zu folgen und für sich das Abschied-nehmen zum Abschied-geben gestalten wollen.

 

Unkostenbeitrag 12,-€

Anmeldung erforderlich, per Mail oder auf Band sprechen Anmelden

 

 


- Archiv -


 

Filmabend 

  

Anlässlich der bevorstehenden Volksabstimmung in der Schweiz zum bedingungslosen Grundeinkommen, findet im Praxisraum für Lebenskunst, Mainburg, Pfarrer-Straub-Str.12, am Samstag, den 4. Juni, 20:00 Uhr, 2016 eine Filmvorführung statt:

Grundeinkommen

ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt

Sollten wir uns nicht glücklich schätzen, dass wir es geschafft haben, dass nicht mehr alle einer Erwerbsarbeit nachgehen müssen, um uns materiell zu versorgen? "Freiheit statt Vollbeschäftigung!"

Das schafft Freiraum für das, was wesentlich ist, für Menschliches!
Ist es nicht längst an der Zeit, die Früchte für unsere erfolgreichen Innovationen auch zu ernten?

Unsere Fortschritte in der Produktion waren so revolutionär, dass unser Denken noch immer hinterher hinkt.

Die Auseinandersetzung mit dem bedingungslosen Grundeinkommen ist der Einstieg in den Ausstieg aus unseren verkrusteten und veralteten Denkmustern. Es geht darum, in der Realität der neuen Möglichkeiten anzukommen und das Beste für alle daraus zu machen. 

Der Film bleibt uns auch nicht die Antwort schuldig, wie sich ein bedingungsloses Grundeinkommen finanzieren lässt, vielmehr ist die Frage, sind wir schon reif genug, Wirtschaft anders zu denken?

 

Es freut sich auf Ihr/euer Kommen und den gemeinsamen Austausch,

Juliane Cernohorsky-Lücke

Bitte anmelden: per Mail oder auf Band sprechen (die Veranstaltung ist kostenlos) Anmelden

 


Vorträge:

Gastvortrag:

Kindergarten und danach?

im Praxisraum für Lebenskunst gibt es  die Gelegenheit,  am 21. April 2016, die Waldorfpädagogik durch eine erfahrene Waldorfpädagogin kennen zu lernen.

Ich kann diese Veranstaltung nur wärmstens empfehlen, es lohnt sich, den anderen Blick auf das Kind, auf den Menschen kennen zu lernen.

Wir alle sollten daran interessiert sein, dass eine wache, aufgeschlossene Generation auf gesunde Weise  heranwachsen kann, deren ganzes Potential in der Pädagogik raum erhält, zum Wohle aller.

Erfreulicher Anlass: In Regensburg soll im September eine Waldorfschule gleich mit mehreren Klassen starten!

Hier der offizielle Ankündigungstext der Veranstaltung mit Plakat und weiteren Links:

 

Freie Waldorfschule Regensburg- die Schule für Kopf, Herz und Hand!

Im September 2016 wird die Freie Waldorfschule Regensburg eröffnet.Gestartet wird mit einer ersten und dritten Klasse.

Die Waldorfschule ist eine staatliche genehmigte Ersatzschule, die zur Mittleren Reife oder zum Abitur führt. Im Mittelpunkt steht das Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten. Musik, künstlerisch-handwerkliche Fächer sowie lebenspraktisches Lernen sind feste Bestandteile des Schulalltags, ebenso Lernen ohne Angst und Notendruck.

Unter dem Titel „Kindergarten- und danach?“ findet am 21. April 2016 um 20 Uhr eine Informationsveranstaltung im „Praxisraum für Lebenskunst“, Pfarrer-Straub-Str. 12, 84048 Mainburg statt.

Frau Sigrid Lugmair, Gründungslehrerin der Freien Waldorfschule Regensburg, wird aus langjähriger Berufserfahrung zu diesem Thema sprechen.

Dieser Vortrag richtet sich an alle Interessierten und Eltern, die mehr über die Waldorfpädagogik und die künftige Freie Waldorfschule Regensburg erfahren möchten. Antworten auf Ihre Fragen zu geben und ein gemeinsamer Gesprächsaustausch sind an diesem Abend sehr willkommen!

Ich freue mich auf euer Kommen!

Eine Voranmeldung wäre fein (auf Band sprechen Tel: 08751 5859 oder per Mail), und wer schon mal hier war weiß: Socken oder Hausschuhe mitbringen!

(Kein Eintritt, freiwilliger Unkostenbeitrag)

 


 

Vorträge, Autorenlesung und Ausstellungen von Juliane Cernohorsky-Lücke, derzeit nur auf Anfrage:

  • "Damit Liebe gelingt / Was in Familien heilsam wirkt 
  • Ein Vortrag zu Erfahrungen aus der Aufstellungsarbeit.
  • "Was in Paarbeziehungen heilsam wirkt"
  • Ein Vortrag für alle, denen die Paarbeziehung am Herzen liegt.
  • "Erfolgreich im Beruf durch systemisches Hintergrundwissen"
  • Aufstellungsarbeit in der Unternehmensberatung und bei beruflichen Schwierigkeiten.
  • "Befreit älter werden"
  • Warum es lohnenswert ist, für sich selbst und als besonderes Geschenk an die Nachkommen das zu lösen, was einem möglich ist. 
  • "Aufstellungsarbeit im Spannungsfeld von Schicksal und Freiheit"
  • Aufstellungsarbeit, was hat es damit auf sich?
  • "Glück ist keine Glückssacksache
  • Ein Vortrag zur Lebenskun

____________________________________________________________________________________

 Nehmen Sie bei Interesse mit mir Kontakt auf. Gerne sende ich Ihnen auch Ankündigungstexte zu den einzelnen Vortragsthemen zu.